Dozent: Sandra Dollo
Sa/So, 9./10. März 2012, jeweils 10-18 Uhr
Teilnahmebeitrag: 100 Euro (80 € ermäßigt, 120 € Förderbeitrag)

“Gestaltungsgrundlagen für Filmemacher”

am 09.03.2013 um 10.00 Uhr

Fachbereich: Printproduktion
Anforderung: Fortgeschritten

Inhalt

der workshop konzentriert sich auf gestaltungsgrundlagen, typografie und druckvorstufe. das ziel ist es, selbständig in der lage zu sein, kleinere druckerzeugnisse professionell zu gestalten und für den druck ausgeben zu können. ob filmplakate, flyer, visitenkarten oder auch mehrseitige dvd-booklets, anhand von praxisbeispielen werden colormanagement, typografische grundlagen, programmübergreifendes arbeiten (adobe creative suite), fachbegriffe der druckvorstufe bis zur erstellung des perfekten print-pdfs bzw. auch das überprüfen/lesen von pdfs erlernt.
die dozentin sandra dollo arbeitet seit vielen jahren als freie grafikdesignerin und im bereich animation. einige ihrer arbeiten findet ihr unter: www.sansculotte.net voraussetzung: _vorkenntnisse in photoshop und indesign (illustrator bzw. jegliche andere layoutsoftware gehen auch statt indesign) sind erforderlich. der workhop ist keine photoshopeinführung sondern er baut darauf auf!
_eigener laptop ist dringend zu empfehlen (zumindest zu zweit)
_der workshop bezieht sich auf die adobe creative suite cs6→ die trialversion zum download findet sich hier → http://www.adobe.com/downloads/ photoshop, indesign und acrobat professional (letzteres kann auch eine ältere version sein) sollte vor beginn des workshops installiert worden sein.
_willkommen sind eigene arbeitsproben/beispiele der kursteilnehmer. zb. schon fertig produzierte projekte, bei denen es probleme im druck gab oder auch projekte, die kurz vorm finnishing sind.

1. grundlagen der gestaltung
→ do’s and dont’s ein paar gestaltungsregeln → einführung in die typographie → colourmanagement (cmyk) → sinnvolles anlegen von layouts und einfache rezepte für die erstellung von printmaterial für filmemacher (plakat, visitenkarten, postkarte, dvd)

2. druckvorstufe
→ etwas theorie zur druckvorstufe (von farbprofilen bis joboptions) → welchen druck für welches produkt (digitaldruck vs. offsetdruck vs. siebdruck …) → konkrete ausgabe aus photoshop und indesign, erstellen von druck-pdfs, → wie prüfe ich eine reinzeichnung, pdfs lesen und verstehen lernen

3. analyse von praxisbeispielen
gestaltungs- und druckanalyse anhand von praxisbeispielen (hier sind auch projekte der teilnehmer willkommen)