kurzfilm

Family of the Year – Online-Premiere

Family of the Year – Online-Premiere 1920 1082 Mario

Der Film von filmArchie Paul Holdsworth (Dokuregie 15) „Family of the Year“ feiert am 28. / 29. und 30.01.2021 Premiere im Ballhaus Ost.

Anja (10) ├╝berredet ihre Familie dazu, gemeinsam einen Film ├╝ber das mysteri├Âse Verschwinden ihrer Gro├čmutter Friederike zu drehen. Die Suche beginnt mit der letzten Notiz von Friederike: ┬╗Es werde ein Mann, / es werde die Frau, / es werde die Sehnsucht nach der bedingungslosen Liebe und der Wunsch nach dem Kind, welches den Auftrag hat, diese Liebe zu vervollst├Ąndigen. / Es werde ein Haus / Es werde die Wahrheit.┬ź Beim Dreh st├Â├čt die Familie auf unausgesprochenen Geheimnisse, ungel├Âste Konflikte, einengende Modelle von Familie und Mutterschaft, Fragestellungen zum Co-Parenting und generellen Problemen mit dem Patriarchat.

Hier geht’s zur Online-Premiere am 28. / 29. / 30.01. um 21:00 Uhr

Family of the Year entstand im Sommer 2020 als filmische Adaption eines doku-fiktionalen B├╝hnenst├╝cks, das durch die Theaterschlie├čungen nicht zur Auff├╝hrung kommen konnte. Das Mehrgenerationen-Ensemble entwickelte St├╝ck und Film gemeinsam, nach einem Konzept und unter der Regie von Marina Prados und Paula Kn├╝pling. Kamera machte filmArche Mitglied Paul Holdsworth.

Family Of The Year

Bild von zwei Menschen aus dem Kurzfilm Life On The Horn

Life On The Horn beim Max Oph├╝ls Filmfestival 2021

Life On The Horn beim Max Oph├╝ls Filmfestival 2021 2560 1809 Mario

Der Kurzfilm von Mo Harawe und filmArchie Alexander von Piechowski l├Ąuft aktuell auf dem Max Oph├╝ls Film Festival.

Zwei M├Ąnner kauern auf ihren Liegest├Ątten, noch halb benommen vom Schlaf. Nach einer Weile reicht der j├╝ngere dem ├Ąlteren eine Tablette. Es sei die letzte, f├╝gt er hinzu.
Die Geschichte einer allt├Ąglichen Katastrophe an der somalischen K├╝ste. Seit Jahrzehnten wird dort illegal Giftm├╝ll abgelagert. Das Tsunami-Erdbeben im Jahr 2004 besch├Ądigte die vergifteten Container, was zur Verbreitung von Krankheiten f├╝hrte. Viele Menschen vor Ort mussten ihre D├Ârfer verlassen, aber einige blieben und leben mit den Folgen.

Der Kurzfilm lief bereits auf folgenden Festivals:

  • Locarno Film Festival 2019
  • Cairo International Film Festival
  • Uppsala International Short Film Festival

IWAMNA nominiert f├╝r BARCIFF 2021

IWAMNA nominiert f├╝r BARCIFF 2021 2500 1135 Dante

Der Gamma-Film Ich war auch mal nicht allein wurde f├╝r das Barcelona Indie Filmmakers Fest im Oktober 2021 nominiert.

Wir dr├╝cken die Daumen f├╝r die Filmemacher.

Weitere Informationen zum Festival:
Website: https://www.madriff.org/en/Featurettes-1/
Facebook: https://www.facebook.com/barciff/
Instagram: https://www.instagram.com/barciff.spain/
Twitter: https://twitter.com/barcifff

X