Safe haven for filmArche

We need your support!

Spenden

filmArche wurde vor 20 Jahren von einer Handvoll Tr√§umer:innen und entschlossener Filmliebhaber:innen gegr√ľndet. Seitdem ist die Schule gewachsen und hat sich enorm ver√§ndert. Die Selbstorganisation der Schule wird jedes Jahr durch den Enthusiasmus und die W√ľnsche neuer Studierenden vorangetrieben, wobei neue Klassen, Ausr√ľstungen, internationale Kooperationen und Regelungen hinzukommen…

filmArche hat dabei ein gro√ües Netzwerk, umfangreiche Arbeiten im Bereich des Filmemachens und der Bildung √ľber mehrere Generationen hinweg entwickelt. All dies wurde nur durch die Beteiligung aller Studierenden an der Struktur und durch ihre Mitgliedsbeitr√§ge erm√∂glicht. Das sicherte die Finanzen und die Unabh√§ngigkeit der Schule.

Aber wie sieht die Zukunft unserer Schule in einer Stadt aus, die sich im Zeitalter der Gentrifizierung befindet? Wie können wir uns vorstellen, weitere 20 Jahre weiterzumachen?

Mehr Informationen √ľber die filmArche

Sie können das Formular auch hier herunterladen und an fundraising@filmarche.de senden.

You can also download the form here and send it to fundraising@filmarche.de.

Als gemeinn√ľtziger Verein kann die filmArche e.V. Dir eine Spendenbescheinigung ausstellen. Damit kannst Du diese Schenkung an unseren Verein bei Deiner Einkommenssteuererkl√§rung geltend machen. Bei Betr√§gen bis zu einem Wert von 300 Euro brauchst Du nur einen Kontoauszug f√ľr die Steuererkl√§rung.

Spenden gelten f√ľr Einzelunternehmer:innen oder Personengesellschaften (OHG, KG, GbR) nicht als Gewinn mindernd.
F√ľr Kapitalgesellschaften (GmbH, UG, AG) k√∂nnen sie jedoch bis zu gewissen H√∂chstgrenzen einkommensmindernd wirken.

EHEMALIGE KINDL BRAUEREI BERLIN-NEUK√ĖLLN

Unter dem Namen „VOLLGUT“ wird im Herzen von Berlin-Neuk√∂lln das ehemalige „Kindl“-Brauerei-Areal zu einem zukunftsf√§higen, solidarischen und nachhaltigen Kunst-, Kultur- und Gewerbeareal aus- und umgebaut.

Die filmArche e.V. ist bereits Teil der Genossenschaft und möchte 2025 in neue Räume in diesem spannenden Projekt einziehen. Um dort mit anderen Kulturschaffenden tolle Projekte entwickeln zu können und in Symbiose ein Leuchtturmprojekt in Berlin umsetzen zu können.

Das „VOLLGUT“ wird von der Projekt-Entwicklungsgenossenschaft „TRNSFRM“ weiterentwickelt. Mehr Informationen findest Du hier.

Sie könnten auch mit einem Direktdarlehen helfen:

Ein Direktdarlehen ist ein privates Darlehen zwischen einem Spender und filmArche e.V.. Jedes Direktdarlehen wird offiziell mit einem schriftlichen Vertrag abgeschlossen, in dem die Darlehenssumme (ab 500‚ā¨), Zinsen, K√ľndigungsfrist und Laufzeit individuell dokumentiert sind.

Wenn Sie sich f√ľr ein Direktdarlehen entscheiden, haben Sie direkten, pers√∂nlichen Kontakt zu den Direktdarlehensverwaltern der filmArche. Sie werden j√§hrlich √ľber den Stand der Dinge informiert und erhalten einen Einblick in die Verwendung Ihrer Gelder.

Viele soziale Projekte in Deutschland haben dieses Modell genutzt, um notwendige Investitionen zu finanzieren. Auch Sie können sich an der Finanzierung eines sozialen und kulturellen Projekts beteiligen und der Spekulation mit Gewerbeflächen ein Ende setzen.

Weitere Fragen und W√ľnsche kl√§ren wir gerne in einem pers√∂nlichen Gespr√§ch oder per Mail an: fundraising@filmarche.de

Wie die meisten Vereine ist auch die filmArche e.V. darauf angewiesen, dass wir Zuwendungen von au√üen bekommen, um unsere Vision der Filmausbildung f√ľr alle* umzusetzen.

Wir finanzieren uns ausschlie√ülich √ľber die Mitgliedsbeitr√§ge unserer Studierenden.

Doch in den letzten Jahren waren wir bereits gezwungen, h√∂here Geb√ľhren zu verlangen. Das f√ľhrt leider √ľber kurz oder Lang dazu, dass nicht allen Menschen die M√∂glichkeit einer fundierten Filmausbildung zu erm√∂glicht wird.

Bei Fragen steht unser Fundraising-Komitee zur Verf√ľgung:

Zusage eines Direktkredits oder einer Spende

Hier finden Sie weitere Informationen.

Über unsere Fördermitgliedschaft

Weitere Informationen √ľber unsere F√∂rdermitgliedschaft.