Dezember, 2019

04Dez09:0022:00GLOBAL FILM: Life and Works of Filmmakers Worldwide09:00 - 22:00 filmArche, Lahnstraße 25Veranstaltung:Mittwochsveranstaltung

Veranstaltungsdetails

– ENGLISH –

GLOBAL FILM is a new Wednesday event series from filmArche that aims to contribute to the expansion and differentiation of a western-dominated film history narrative.

Once a month we want to take a closer look at the work and realities of filmmakers in the context of their time and culture.

Whether lectures, workshops, film screenings, Q&A’s, discussions and/or a dinner together – the program will be open and colorful. Come in large numbers and be inspired!

This time:
SARAH MALDOROR
presented by Nathalie Tafelmacher

Born in 1938, the French filmmaker founded the first Black Theatre Company in France in 1956. She then studied film in Moscow. Since then she has made over 30 films that deal with important topics from African history and present from a black perspective. We will see two of her works of fiction. The short film Monangambeee was presented at the 1971 Cannes International Film Festival, and the feature film Sambizanga was presented at the 1973 Berlin International Film Festival, where it won a prize.

Nathalie Tafelmacher about herself:
Born in Zürich, Switzerland with French nationality, my family and I have travelled extensively as expatriates, living in countries like Brasil, Indonesia, Turkey… Back in Europe, I studied Art History and Film Studies in France, followed by Fine Arts at Goldsmiths College in London. I studied directing at the filmArche, and Scriptwriting at the Masterschool Drehbuch. I live and work as a filmmaker and artist in Berlin, where I also run the contemporary art project space HilbertRaum with 16 other artists. I teach at the filmArche and I am writing my first feature film project.

LANGUAGE: English (whisper translation possible)
ENTRANCE: Free

//

– GERMAN –

GLOBAL FILM ist eine neue Reihe der Mittwochsveranstaltung an der filmArche, die zur Erweiterung und Differenzierung einer vorwiegend westlich geprägten Filmgeschichtserzählung beitragen will.

Einmal im Monat wollen wir uns dem Schaffen und den Lebensrealitäten von Filmemacher*innen im Kontext ihrer Zeit und Kultur widmen.

Ob Vorträge, Workshops, Filmvorführungen, Q&A’s, Diskussionen und/oder ein gemeinsames Abendessen – das Programm wird offen und bunt. Kommt zahlreich und lasst euch inspirieren!

Diesesmal:
SARAH MALDOROR
vorgestellt von Nathalie Tafelmacher

Geboren 1938. Die französische Filmemacherin gründete 1956 die erste Schwarze Theatercompagnie in Frankreich. Anschließend studierte sie Film in Moskau. Seitdem hat sie über 30 Filme realisiert, die wichtige Themen der afrikanischen Geschichte und Gegenwart aus einer Schwarzen Perspektive verhandeln. Wir werden zwei Werke von ihr sehen. Der Kurzfilm Monangambeee wurde 1971 im Rahmen der Internationalen Filmfestspiele von Cannes präsentiert, und der Langspielfilm Sambizanga wurde 1973 im Rahmen der Internationalen Filmfestspiele von Berlin präsentiert, wo er einen Preis gewonnen hat.

Nathalie Tafelmacher über sich selbst:
Geboren in Zürich, Schweiz, mit französischer Staatsbürgerschaft, sind meine Familie und ich als Expatriates ausgiebig gereist und gelebt, wie in Brasilien, Indonesien, der Türkei…. Zurück in Europa studierte ich Kunstgeschichte und Filmwissenschaften in Frankreich, gefolgt von Bildender Kunst am Goldsmiths College in London. Ich studierte Regie an der FilmArche und Drehbuch an der Masterschule Drehbuch. Ich lebe und arbeite als Filmemacherin und Künstlerin in Berlin, wo ich auch den Projektraum für zeitgenössische Kunst HilbertRaum mit 16 weiteren Künstlern leite. Ich lehre an der filmArche und schreibe mein erstes Spielfilmprojekt.

SPRACHE: Englisch (Flüsterübersetzung möglich)
EINTRITT: Umsonst

Uhrzeit

(Mittwoch) 09:00 - 22:00

Location

filmArche

Lahnstraße 25

Organizer

Noémi Brachvogelnoemibrachvogel@posteo.de

Die filmArche ist die größte selbstorganisierte Filmschule Europas.

Hier werden die Studierenden in Eigeninitiative in den Bereichen Montage, Produktion, Kamera, Drehbuch, Regie und Dokuregie ausgebildet. Die dabei entstehenden Filme - mehr als 50 pro Jahr - laufen auf Filmfestivals auf der ganzen Welt.

Werde auch Du ein wichtiger Teil unserer Community. Wir freuen uns auf dich.
X