Stoffentwicklung und kreative Prozesse im Kollektiv am Beispiel "Theater Direkt" mit Lorenz Hippe

30Mai19:0022:00Stoffentwicklung und kreative Prozesse im Kollektiv am Beispiel "Theater Direkt" mit Lorenz Hippenice and free19:00 - 22:00 Lahnstraße 25VeranstaltungMittwochsveranstaltung

Veranstaltungsdetails

Worum geht es?
Wie erfindet man gemeinsam Geschichten? Warum ist es wichtig, im kreativen Prozess die Vorgänge des Erfindens und des Bewertens zu trennen? Warum ist das Prinzip der Montage effektiver als der Konsens? Wie kann man mit Stoffen kreativ weiterarbeiten?

Was werden wir machen?
Wir lernen das Konzept der „Inneren Kritischen Stimme“ kennen. Wir erfinden gemeinsam eine Geschichte und setzen sie szenisch um. Wir arbeiten praktisch mit dem entstandenen Material nach dem Prinzip der „Transformation“.

Wer leitet es an?
Lorenz Hippe, geboren 1965 in Frankfurt/M, absolvierte „Angewandte Theaterwissenschaft“ in Gießen, arbeitete viele Jahre an verschiedenen Theatern als Theaterpädagoge, Dramaturg und Regisseur. Seit 2006 schreibt er Stücke für das professionelle Kinder- und Jugendtheater, die mehrfach gespielt und ausgezeichnet wurden. Als Dozent für Theaterpädagogik und szenisches Schreiben ist Hippe bundesweit an Hochschulen und in der Aus- und Weiterbildung tätig, u.a. an der Evangelischen Hochschule Berlin, der Alice Salomon Hochschule Berlin und der Fachhochschule Osnabrück/Lingen. 2011 erschienen im Deutschen Theaterverlag die Handbücher „Und was kommt jetzt? Szenisches Schreiben in der theaterpädagogischen Praxis“ und (mit Eva Hippe) „Theater Direkt – das Theater der Zuschauer“.
Stoffentwicklung und kreative Prozesse im Kollektiv am Beispiel „Theater Direkt“
mit Lorenz Hippe, Autor, Dramaturg, Theaterpädagoge
Mittwoch, 30.5., 19.00 – 22.00 Uhr. 

Um pünktliches Erscheinen wird gebeten, damit wir zusammen anfangen können!

Uhrzeit

(Mittwoch) 19:00 - 22:00