"Toxique" - Kooperation mit Goethe Institut Kamerun

11Jan19:0022:00"Toxique" - Kooperation mit Goethe Institut Kamerun19:00 - 22:00 Lahnstraße 25VeranstaltungMittwochsveranstaltung,Mittwochsveranstaltung

Veranstaltungsdetails

Wir laden euch herzlich zur Vorführung von „Toxique“ (Kamerun 2022, 25 min) unter der Regie von Fabrice Bekono am 18. Januar um 19h ein.
Im August durften wir Fabrice an der Arche willkommen heißen, wobei er in den Departments Filmemachen studierte. Im September waren wir in Yaondé, um die Dreharbeiten zu betreuen und zu unterstützen.
Der Film entstand im Rahmen des Projekts „10 jours pour 1 film“ in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut Kamerun in Yaoundé.

Synopsis

Zwischen Leben und Tod lebt eine junge Frau voller Schuldgefühle, Verrat und Hass ihre letzten Momente mit dem besten Reisebegleiter, den es gibt, genüsslich aus. Ihr innerer Kampf um einen befreienden Frieden findet ein Ende, als sie die Absurdität ihrer Wünsche und die Wahrheit über ihre Leidenschaften erkennt. Gleichzeitig geraten mehrere menschliche und psychologische Elemente mit ihren Entscheidungen in Konflikt, die sich als sehr schädlich für ihre geistige und körperliche Gesundheit erweisen.
Die Vorführung beginnt um 19 Uhr im Foyer, anschließend findet bis 21 Uhr eine Fragerunde mit der Regisseurin statt.
„Toxique“ wurde in zwei Wochen gedreht und auf dem Ecran Noirs Festival im Oktober 2022 gezeigt.

 

🔗 Hier geht’s zur Facebook-Veranstaltung


We kindly invite you to the screening of „Toxique“ (Cameroon 2022, 25 min) directed by Fabrice Bekono on the 18th of January, 19h.
We were happy to have Fabrice in FilmArche for the month of August, studying the departments of filmmaking, and in September we were in Yaondé supervising and helping out with the shooting.
The film originated in the project „10 jours pour 1 film“ in cooperation with Goethe-Institut Cameroon in Yaoundé.

Synopsis

Between life and death, a young woman filled with guilt, betrayal and hatred joyfully lives out her final moments with the best traveling companion there is. Her inner struggle for a liberating peace will come to an end once she realizes the absurdity of her desires and the truth about her passions. At the same time, several human and psychological elements conflict with her choices, which turn out to be very harmful to her mental and physical health.
„Toxique“ was shot in two weeks and screened at the Ecran Noirs Festival in October 2022.

The screening begins at 7 p.m. in the lobby, followed by a Q&A with the director until 9 p.m.

🔗 Here’s the Facebook-Event

Uhrzeit

(Mittwoch) 19:00 - 22:00