Werkstattgespräch mit dem Regisseur und DOP Frank Amann

13Dez19:0022:00Werkstattgespräch mit dem Regisseur und DOP Frank Amann19:00 - 22:00 Lahnstraße 25VeranstaltungMittwochsveranstaltung

Veranstaltungsdetails

Ein Gespräch mit Frank Amann, Regisseur und DOP, über seinen Film „SHOT IN THE DARK“.

Moderation: Michael Freerix

 

„WIE GROSSARTIG LICHT IST, VERSTEHST DU ERST, WENN DU ERBLINDET BIST.

Sonia Soberats, Fotografin, New York

 

SHOT IN THE DARK

EIN DOKUMENTARFILM VON FRANK AMANN

„Wem würde man weniger Leidenschaft und Genialität für Fotografie zutrauen, als einem Blinden?

SHOT IN THE DARK zeigt die durch die Ausstellung sight-unseen bekannt gewordenen Arbeiten von Bruce Hall, Sonia Soberats und Pete Eckert. Ein intimes Porträt von drei erfolgreichen Künstlern und Künstlerinnen, deren Sehschwäche zum Ausgangspunkt ihrer visuellen Erkundungen geworden ist. Sehende wie Blinde träumen. Und in unseren Träumen sehen wir.“

Frank Amann studierte an der Deutschen Film- und Fernsehakademie (dffb) und war seit seinem Abschluss 1998 an zahlreichen Spiel- und Dokumentarfilmproduktionen als Regissseur und DOP tätig. Der Dokumentarfilm „SHOT IN THE DARK“ kam Anfang 2017 ins Kino.

https://www.frank-amann.info/

Michael Freerix, selbst Filmemacher, kuratiert regelmäßig Expermimentalfilmreihen im ausland, Berlin und derzeit eine Filmreihe im studio im HOCHHAUS Lichtenberg. Er stand selbst schon als Darsteller für einen Film von Frank Amann vor der Kamera und arbeitete als Tonmann mit ihm zusammen. Michael Freerix wird das Gespräch mit Frank Amann moderieren.

https://ausland-berlin.de/

 

Mittwoch 13.12.2017, 19 Uhr

filmArche, Lahnstraße 25

Eintritt frei

Uhrzeit

(Mittwoch) 19:00 - 22:00