crowdfunding

„MAGENTA“ braucht euch!

„MAGENTA“ braucht euch! 1280 943 Mario

„Anstatt MĂ€nner zu vermenschlichen, machen wir Frauen zu Großbuchstaben“
„MAGENTA-Film Ă  pleurer“ ist ein feministischer Kurzfilm, der auf dem basiert, was die Soziologin Eva Illouz „Feminismus und die AbkĂŒhlung der IntimitĂ€t“ nennt.

Eure UnterstĂŒtzung ist fĂŒr Realisierung des Projekts notwendig!


Synopsis:

DE
„MAGENTA-Film Ă  pleurer“ ist ein Kurzfilm, der einen Tag im Leben von Nana verfolgt: den Tag, an dem ihre romantische Beziehung endet. Die Kamera, fast wie eine eigene Figur, hĂ€lt Nana an der Hand, wĂ€hrend sie Frauen trifft, die fĂŒr ihre emotionale Reise von Bedeutung sein werden und sie dazu bringen werden, ihr wahres Selbst auszugraben, das bis dahin durch das falsche Credo der „starken Frau, die keinen Mann braucht“ verdeckt war.

Der kĂŒhle Feminismus versucht, die Frauen an die MĂ€nnerwelt anzupassen, anstatt die MĂ€nnerwelt angemessener zu gestalten.

 

EN
„MAGENTA-Film Ă  pleurer“ is a short film that follows a day in the life of Nana: the day her romantic relationship ends. The Camera, almost as a character itself, holds Nana by the hand while meeting women who will be significant to her emotional journey and will bring her to dig out her true self, until then covered up with the false credo of the “strong woman who needs no man”.

Cool feminism tries to adjust women to the men’s world instead of making men’s world more appropriate.

 

Team:

Regie, Buch, Produktion: Laura Nai
Kamera + KoProduktion: Lorand Imre
Montage: Lorenzo Ricci
X