Infoveranstaltung zum Studium und Bewerbungsverfahren

Infoveranstaltung zum Studium und Bewerbungsverfahren

550 367 wp-admin

„Träumst Du noch oder Filmst Du schon?“

Die filmArche hat sich über die Jahre als echte Alternative zu den staatlich anerkannten Filmakademien „gemausert“. In den letzten beiden Jahren haben sowohl Abschlussfilme der filmArche-AbsolventInnen wie auch Studentenfilme auf internationalen Filmfestivals und Dokumentarfilmfestivals „abgeräumt“ und schnitten dabei, auch im Vergleich mit den staatlichen Filmakademien, überaus erfolgreich ab.

Auch dies ein Beleg dafür, dass die Ausbildung an der filmArche sich über die Jahre professionalisiert hat. Ließ etwa vor einigen Jahren Dani Levy erstaunt verkünden: “Ich war überrascht, dass sich da – mitten in Berlin – selbst initiiert, selbst gegründet und organisiert, eine eigene Filmschule entwickelt hat,” so legte jüngst Barbara Sichtermann, Jurorin Adolf-Grimme-Preis mit den Worten nach: “Die Filmarche ist eine echte Chance, der Film- und Fernsehwelt auf unabhängigen Ausbildungswegen neue Impulse zu geben.” Auch die an die filmArche eingeladenen Dozenten äußern sich immer wieder beeindruckt von der konzentrierten Stimmung und dem professionellen Geist an unserer Filmschule, aber auch über die Reife der Studierenden.

Wir wollen uns in Zukunft verstärkt mit diesem zunehmend guten Ruf an die interessierte Öffentlichkeit wenden und die filmArche Berlin einem interessierten Filmpublikum vorstellen. Dies gilt den Cineasten, den Netzwerkern der Berliner Filmlandschaft aber auch und vor allem den angehenden JungfilmerInnen, die über ein Studium an unserer lebendigen Filmschule nachdenken. Ein Studium, das durch partizipatives Lernen und Teamgeist die beste Vorbereitung zur Arbeit am Set gewährleistet.

Am 16. Mai 2017 lädt die filmArche zu einer weiteren Infoveranstaltung ein. Diese allgemeine Einführung zum Studium an der filmArche wird um 19 Uhr beginnen und ungefähr zwei Stunden laufen. Zwei Mitglieder der filmArche werden fachübergreifend (fast) alle Bereiche der filmArche sowie das Bewerbungsverfahren vorstellen. Außerdem wird beschrieben werden, wie sich selbstorganisiertes Studieren an der filmArche in der Praxis gestaltet. Etwa, wie es ist, in den Departments Drehbuch, Kamera, Regie, Produktion, Schnitt oder DokuRegie zu studieren um dann zügig gemeinsam Filme zu produzieren. Es ist im Anschluss des Abends genügend Zeit eingeplant, um ausführlich Fragen stellen zu können.

Neben dem jährlichen Tag der offenen Tür, welcher im Frühjahr stattfindet und jeden Bereich der filmArche einzeln vorstellt, werden mehrmals pro Jahr einführende Infoveranstaltungen der geneigten Öffentlichkeit angeboten werden.

Die filmArche ist die größte selbstorganisierte Filmschule Europas.

Hier werden die Studierenden in Eigeninitiative in den Bereichen Montage, Produktion, Kamera, Drehbuch, Regie und Dokuregie ausgebildet. Die dabei entstehenden Filme - mehr als 50 pro Jahr - laufen auf Filmfestivals auf der ganzen Welt.

Werde auch Du ein wichtiger Teil unserer Community. Wir freuen uns auf dich.