Mitteilungen

48h Shooting im April

48h Shooting im April 1920 1280 Mario

Die filmArche organisiert auch dieses Jahr den traditionellen 48 Stunden Dreh. Vom 14. bis zum 16. April seid ihr gefragt, eine Idee bis zum Kurzfilm-Blockbuster zu entwickeln.

COVID und wie die Krisen alle heißen, haben den letzten 48h-Dreh eingeschrĂ€nkt. Aber dieses Jahr sind wir nicht mehr gezwungen in den eigenen vier WĂ€nden zu drehen. Geht da raus und dreht das Ding!

Ihr könnt euch auf der 48h-Shooting-Seite anmelden!

  • Wir freuen uns auf euch, egal ob ihr Filmerfahrung habt oder nicht!
  • Ihr braucht kein professionelles Equipment zu Hause zu haben, nutzt eure Webcam, euer altes Smartphone, was auch immer.
  • Wir wollen Filme sehen.
  • Wir wollen euch kollaborieren sehen. Wir wollen, dass ihr Spaß habt.
  • Nach eurer Anmeldung erhaltet ihr weitere Informationen, Einladungen etc.

The filmArche organizes the traditional 48 hours shooting again this year. From April 14 to 16 you are asked to develop an idea to a short film blockbuster.

COVID and what all the crises are called restricted the last 48h shoot. But this year we are no longer forced to shoot within our own four walls. Get out there and shoot this thing!

Sign up on our 48h-Shooting-Page!

  • We look forward to seeing you, whether you have filming experience or not!
  • You don’t need to have professional equipment at home, use your webcam, your old smartphone, whatever.
  • We want to see films.
  • We want to see you collaborate. We want you to have fun.
  • After your registration you will receive further information, invitations etc.

Schwarzes Brett wieder live!

Schwarzes Brett wieder live! 2560 1696 Mario

Leider gab es ein paar Probleme mit der Anti-SPAM-Funktion unseres Schwarzen Bretts.

Aber jetzt lÀuft alles wieder rund und ihr könnt uns eure Jobangebote einreichen.

Nach kurzer PrĂŒfzeit durch unser Komitee wird sie dann freigeschaltet und bleibt 60 Tage online. FĂŒr fragen, schreibt uns gerne eine Email: publicrelations@lists.filmarche.de


Unfortunately there were some problems with the anti-SPAM function of our job market.

But now everything’s running smoothly again and you can submit your job offers as usual.

After a short review time by our committee it will be activated and will stay online for 60 days. If you have any questions, please send us an email: publicrelations@lists.filmarche.de

Application starts!

Bewerbungsphase ab 01. MĂ€rz

Bewerbungsphase ab 01. MĂ€rz 1219 780 Mario

(english below)

Ihr wollt Regie / Dokumentarfilmregie / Montage / Kamera / Drehbuch oder Produktion an der filmArche e.V. studieren? Dann ist die Gelegenheit jetzt gĂŒnstig: Vom 1. MĂ€rz 2023 bis zum 31. Mai 2023 wird unser Bewerbungszeitraum fĂŒr das WS 2023/24 stattfinden. In diesem Zeitraum könnt ihr online an unserem Bewerbungsverfahren teilnehmen. FĂŒr jedes Department werdet ihr dann gesonderte Bewerbungsaufgaben vorfinden. Wenn das Bewerbungsverfahren endet, laden wir die aussichtsreichsten KandidatInnen im Juni/Juli zu einem persönlichen BewerbungsgesprĂ€ch ein, bevor dann die tatsĂ€chliche Auswahl unserer neuen Studierenden stattfinden.

Zuvor wollen wir euch allerdings zu uns einladen, um alle Fragen zu beantworten, die ihr möglicherweise zu dem Bewerbungsverfahren oder zur filmArche e.V. als selbstverwalteter Filmschule habt. Wir freuen uns, wenn ihr dazu am 12.03.2023 um 14:00 Uhr zu unserer Info-Veranstaltung kommt.

Bereit? Hier geht’s zur Bewerbung!


You want to study directing / documentary / editing / camera / screenplay or production at filmArche? Then the opportunity is now: From March 1, 2023 to May 31, 2023 our application period for the WS 2023/24 will take place. During this period you can participate in our online application process. You will then find separate application tasks for each department. When the application process ends, we will invite the most promising candidates to a personal interview in June/July, before the actual selections of our new students take place.

But before we would like to invite you to our info event. Here you can ask us any questions you might have concerning our filmschool or the application procedure. We look forward to seeing you at our info event on March 12th 2023 at 2 pm.

Ready? Click here for the application!

Arche-Alumnis machen KidsPodcast

Arche-Alumnis machen KidsPodcast 2439 2439 Mario
Als wÀhrend der Pandemie etliche Medienschaffenden schwer getroffen wurden, gab es zeitweise eine Kulturförderung des Landes Brandenburg, die unseren Alumnies Ann Stapelfeldt  (Dok 15/inter. Vorstand) und Jan Engelhardt (Kamera 11/ehem. Vorstand und immer noch in der Technikwarte aktiv) die Eigenproduktion eines Podcast ermöglichte.
„Die Förderung kam vollkommen ĂŒberraschend“, sagte die Initiatorin Ann, die auch fĂŒr Idee und Buch verantwortlich ist. „Alles, vom Schreiben der Texte, das Sprechen,  die Regie,  GerĂ€usche selbst aufnehmen und auch die Montage mussten wir selbst bewerkstelligen. Ganz archestyle also: DIY!“, berichtet sie weiter.
Die ersten sechs Teile stehen jetzt online. Wer einmal reinhören möchte, findet den Podcast bei spotify, deezer, SoundCloud und google Podcast.

Zum Podcast

Soundcloud

Spotify


When quite a few media professionals were hit hard during the pandemic, there was temporary cultural funding from the state of Brandenburg that enabled our alumnies Ann Stapelfeldt (Dok 15/inter. board) and Jan Engelhardt (Camera 11/former board member and still active in the tech department) to produce a podcast on their own.
„The funding came as a complete surprise,“ said initiator Ann, who is also responsible for the idea and book. „Everything, from writing the texts, speaking, directing, recording sounds ourselves, and even editing, we had to do ourselves. Quite archestyle, in other words: DIY!“ she continues to report.
The first six parts are now online. If you want to listen, you can find the podcast on spotify, deezer, SoundCloud and google Podcast.

Podcast

Soundcloud

Spotify


Save the Date: filmArche wird 20 Jahre!

Save the Date: filmArche wird 20 Jahre! 1910 1077 Mario

Merkt euch ganz dick im Kalender vor: die selbstorganisierte Filmschule filmArche in Berlin feiert im Juli ihr 20-JĂ€hriges Bestehen!

Weitere Informationen findet ihr bald auf unserer Seite oder via Social Media bei Facebook und Instagram.


Mark your calendars: the self-organized film school filmArche in Berlin will celebrate its 20th anniversary in July!


More information will be available soon on our website or via Facebook and Instagram.

„Captain Faggotron Saves the Universe“ hits the cinemas!

„Captain Faggotron Saves the Universe“ hits the cinemas! 1641 849 Mario

filmArchi Harvey Rabbit (Regie2017) hat seinen ersten Langspielfilm vollendet: „Captain Faggotron Saves The Universe“ hatte auf dem International Film Festival Rotterdam seine Premiere und wurde auch mit Hilfe der filmArche co-produziert. Dank Salzgeber dĂŒrfen wir uns alle auf dieses trashig-queere Meisterwerk in den Kinos freuen!

Trailer

Synopsis

Father Gaylord versucht, als Priester seine HomosexualitĂ€t zu unterdrĂŒcken – und scheitert klĂ€glich. WĂ€hrenddessen hat sein außerirdischer Ex-Lover Queen Bitch den kĂŒhnen Plan, die Erde mit kosmischen Zauber in einen queeren Planeten zu verwandeln. Superheld Captain Faggotron eilt zur Hilfe. Der große Knall, inklusive intergalaktischer DĂ€monenorgie, steht kurz bevor!

Pressemitteilung auf queer.de

Team

Regie & Buch: Harvey Rabbit | Kamera: Nate Pischner | Szenenbild: Pussy Ranz | Musik: JC Dozal | KostĂŒme: Amanda Halbrock mit UnterstĂŒtzung durch Carni Closet | Make-up: Caine Panik | Schnitt & Post-Production Supervisor: Maksim Mau | Illustrationen: Verena Borawski | Animation & Motion Design: Maria Lissel | Animierte Cut-outs: Rory Midhani | Produzent: Harvey Rabbit | Koproduzent:in: Vanessa JĂșpiter | Eine Produktion von Transmenace | in Verbindung mit Filmarche e.V.  | im Verleih von Salzgeber


filmArchi Harvey Rabbit (directing2017) has completed his first feature film: „Captain Faggotron Saves The Universe“ premiered at the International Film Festival Rotterdam and was also co-produced with the help of filmArche. Thanks to Salzgeber, we can all look forward to this trashy, queer masterpiece in theaters!

Trailer

Synopsis

Father Gaylord tries to suppress his homosexuality as a priest – and fails miserably. Meanwhile, his alien ex-lover Queen Bitch has an audacious plan to use cosmic magic to turn Earth into a queer planet. Superhero Captain Faggotron rushes to the rescue. The big bang, including an intergalactic demon orgy, is imminent!

Team

Director & Writer: Harvey Rabbit | Cinematographer: Nate Pischner | Production Designer: Pussy Ranz | Music: JC Dozal | Costumes: Amanda Halbrock with assistance from Carni Closet | Makeup: Caine Panik | Editing & Post-Production Supervisor: Maksim Mau | Illustrations: Verena Borawski | Animation & Motion Design: Maria Lissel | Animated Cut-outs: Rory Midhani | Producer: Harvey Rabbit | Co-Producer:in: Vanessa JĂșpiter | A production of Transmenace | in association with Filmarche e.V. | distributed by Salzgeber

Translated with www.DeepL.com/Translator (free version)

 


„LEBENSRAUM“ beim Filmfestival Max OphĂŒls Preis

„LEBENSRAUM“ beim Filmfestival Max OphĂŒls Preis 1920 1080 Mario

filmArchies Hannes Maar (Regie2017) war in der Auswahl fĂŒr den Max OphĂŒls Preis in SaarbrĂŒcken mit dem Kurzfilm „Lebensraum“. Eine Dystopie im Kammerspiel wurde auch durch mit-filmArchies Philipp Seifert (Kamera2017) und Mit-Autor Sebastian Weissgerber (Drehbuch2017) RealitĂ€t und dank der filmArche co-produziert. Der Film wurde bereits bei verschiedenen Festivals gezeigt und hat auch den „Indie EYE Award“ fĂŒr beste Kamera und beste Regie gewonnen.

Stills

Synopsis

In einer apokalyptischen Zukunft schĂŒtzen nur unterirdische Bunkeranlagen effektiv vor der todbringenden Strahlung. Wie viele andere versucht Marie, Zugang zu einer der lebensrettenden Anlagen zu bekommen. Bei der dafĂŒr nötigen Bewerbung muss sie sich den Fragen der PrĂŒfer stellen. Dabei steht fĂŒr sie mehr auf dem Spiel als ihre eigene Zukunft.

Team

Regie: Hannes Maar |Buch: Hannes Maar, Sebastian Weissgerber |Kamera:Philipp Seifert |Montage: Hannes Maar | Musik:Haraldur Thrastarson | Ton: Haraldur Thrastarson | Ausstattung: Stephanie Sroka | KostĂŒm: Narod Aghakhanian | Cast: Lena Reinhold, Gundula Piepenbring, Falk Rockstroh, Maximilian Held, Oskar Stöss
Produzenten: Hannes Maar, Philipp Gysin | Produktion: filmArche Berlin

filmArchies Hannes Maar (director2017) was in the selection for the Max OphĂŒls Preis in SaarbrĂŒcken with the short film „Lebensraum“. A dystopia in chamber play also became reality through filmArchies Philipp Seifert (camera2017) and co-author Sebastian Weissgerber (script2017). It was co-produced thanks to filmArche. The film has already been shown at various festivals and also won the „Indie EYE Award“ for best camera and best director.

Stills

Synopsis

In an apocalyptic future, only underground bunkers effectively protect against deadly radiation. Like many others, Marie tries to gain access to one of the life-saving facilities. In the application required for this, she has to face the questions of the examiners. More is at stake for her than her own future.

Team

Director: Hannes Maar |Book: Hannes Maar, Sebastian Weissgerber |Camera:Philipp Seifert |Montage: Hannes Maar |Music:Haraldur Thrastarson | Sound: Haraldur Thrastarson |Design: Stephanie Sroka |Costume: Narod Aghakhanian | Cast: Lena Reinhold, Gundula Piepenbring, Falk Rockstroh, Maximilian Held, Oskar Stöss
Producers: Hannes Maar, Philipp Gysin | Production: filmArche e.V.


„It’s Time“ bei den Lift Off Filmmakers Sessions

„It’s Time“ bei den Lift Off Filmmakers Sessions 1449 837 Mario

filmArchie Melanie Hierhammer (DrehbuchFusion) hat es mit ihrem One-Take-Kurzfilm „IT’S TIME“ in die offizielle Auswahl beim LIFT-OFF FILMMAKER SESSIONS Festival geschafft. Dort wird der Film vom 16.-30. Januar zu sehen sein.

Teaser

Synopsis

Florence Bright studiert Modedesign und arbeitet in einem großen Modehaus. In ihrer Mittagspause beschließt sie in ihrem Raum zu bleiben. Seit Wochen ist sie schon neben der Spur, da sie sich verliebt hat und die Person, die es betrifft, weiß es noch nicht. Daher beschließt sie eine Rede einzuĂŒben…

Team

Darstellerin: Jill Weller (Florence Bright) | Regie, Buch, Filmmusik: Melanie Hierhammer | Bildgestaltung: Martin Peter | Kameraassistenz: Yuliya Boyd, Jana Jozefini | Tonmeister: Lukas HĂŒbner | Maskenbild: Judith Gerdsmeier | Szenenbild: Fria Ganz | KostĂŒmbild: ZoĂ© Böhm | Set-Fotografie: Denis Merkwirth | Catering: Jana Jozefini | Grading: Martin Peter | Post-Produktion : BROWNFOXSTUDIOS | Recording, Mix & Mastering: Wolfgang Sandvoss


filmArchie Melanie Hierhammer (DrehbuchFusion) has made it into the official selection at the LIFT-OFF FILMMAKER SESSIONS Festival with her one-take short film „IT’S TIME.“ The film will be screened there from January 16-30.

Teaser

Synopsis

Florence Bright is studying fashion design and works in a big fashion house. During her lunch break, she decides to stay in her room. For weeks she has been off track because she has fallen in love and the person it concerns doesn’t know it yet. Therefore, she decides to rehearse a speech….

Team

Cast: Jill Weller (Florence Bright) | Director, Screenplay, Score: Melanie Hierhammer | Production Design: Martin Peter | Camera Assistant: Yuliya Boyd, Jana Jozefini | Sound Editor: Lukas HĂŒbner | Make-up Designer: Judith Gerdsmeier | Production Designer: Fria Ganz | Costume Design: ZoĂ© Böhm | Set Photography: Denis Merkwirth | Catering: Jana Jozefini | Grading: Martin Peter | Post-Production : BROWNFOXSTUDIOS | Recording, Mix & Mastering: Wolfgang Sandvoss


„WIE WIR WOLLEN“ im Freiluftkino Hasenheide mit Q&A

„WIE WIR WOLLEN“ im Freiluftkino Hasenheide mit Q&A 1273 679 Mario
Die Dokumentation „WIE WIR WOLLEN“, die auf dem Kasseler Dokfest premiere feierte, ist nun im Freiluftkino Hasenheide zu sehen. Mit dabei: Die Regisseurinnen Sara Dutch und Melanie Sien Min Lyn (Kollektiv KINOKAS).
4. August 2022 – 18:30 Freiluftkino Hasenheide, (Open Air Neukölln BĂŒhne)

Karten gibt’s bei kinoheld.de

Synopsis:

DE
„WIE WIR WOLLEN ist ein kollektives, filmisches Portrait, in dem 50 Individuen zu Wort kommen, die in Deutschland eine ungewollte Schwangerschaft abgebrochen haben. Persönlich, nachdenklich, gespickt mit Witzen und Momenten der Empörung, bieten diese ErzĂ€hlungen ein ermutigendes Gegennarrativ zum gesellschaftlichen Tabu rund um Abtreibungen.
Mit diesem Film blickt das Kollektiv KINOKAS ĂŒber die pro-choice / anti-choice Dichotomie hinaus, um kritisch zu hinterfragen, was es ĂŒberhaupt bedeutet, eine freie Entscheidung zu treffen. Breitere Fragen rund um Bevölkerungspolitik und körperliche Selbstbestimmung werden gestellt. Welche Entscheidungsmöglichkeiten gibt es fĂŒr wen und warum?“
 
EN

In VOICES · CHOICES 50 individuals come forward with their experience of terminating an unwanted pregnancy in Germany. Personal, contemplative, sprinkled with jokes and moments of outrage, these recollections provide an empowering counter-narrative to the shroud of shame and stigma surrounding abortions – and people who have them.
VOICES · CHOICES goes beyond the pro choice / anti choice dichotomy, critically assessing what it even means to make a free choice in a society that oppresses people based on class, race, gender and dis/ability. Which choices are available to whom and why?

Trailer gibt’s online unter: reprorechtefilm.org

Ein Film von Kollektiv KINOKAS
Team: Sara Dutch, Melanie Sien Min Lyn, Sarah Mounia Kachiri (Dok16), Svea Immel (Kam16), Aline Bonvin (Montage11), Donata Schmidt-Werthern (Dok19), Katharina Degen (Kam16), Katja GrÀtzel v GrÀtz (Kam16), Lenna Fichter (Dok14), Hanna Prenzel (Dok14), Klara Mohammadi, Teresa Hoffmann, Carolina Morana

„Schlechte Helden“ Abschlussfilm jetzt streambar

„Schlechte Helden“ Abschlussfilm jetzt streambar 1117 1280 Ferdi

„Schlechte Helden oder ein Lama namens Beethoven“, Coming-of-Age/Komödie, 1h 22m ist zwei Jahre nach Drehende auf der Streamingplattform Amazon Prime angekommen und erfreut sich dort guter Beliebtheit.

WĂ€hrend das Rich Kid Finn aus Spaß an der Freude in kriminelle Machenschaften gerĂ€t, tritt er in Konflikt mit einer Bande, die jedoch aufgrund ihrer prekĂ€ren Lage auf ebensolche krummen Dinger angewiesen sind. Wird Finn aus seinen Fehlern lernen oder erfreut er sich weiter an einem konsequenzenlosen Leben, das ihm der dicke Geldbeutel ermöglicht? Der Film thematisiert wie unterschiedlich zwar lustiges, aber verantwortungsloses Verhalten Konsequenzen nach sich zieht, je nachdem in welcher Einkommensschicht man sich befindet, anhand von zwei auf dem zweiten Blick doch sehr Ă€hnlichen Vater-Sohn-Beziehungen.

Filmarche Abschlussfilm im Fachbereich Produktion von: David-Jonas Frei, Bodo Heiss und im Fachbereich Kamera von: Alexander Reichel

Mehr Informationen gibt es unter:
https://www.amazon.de/gp/video/detail/B09WHCFZPS/ref=atv_dp_share_cu_r

https://www.themoviedb.org/movie/717357-schlechte-helden-oder-ein-lama-namens-beethoven?language=de
/////////

The film „bad Heroes“ is part of the Amazon Prime.

The graduation film of the filmArche students David-Jonas Frei, Alexander Reichel and Bodo Heiss is now available on Amazon Prime in Germany and Austria.

Find out more at:

https://www.themoviedb.org/movie/717357-schlechte-helden-oder-ein-lama-namens-beethoven?language=de

X