Mitteilungen

48-Stunden-Dreh an der Arche

2560 1709 Ferdi

Unter dem Motto „Do well with nothing, do better with little and do it right NOW!“ veranstaltet die filmArche (Lahnstraße 25) ihren 48-Stunden-Dreh. Umsonst und für alle offen! Kommt einfach vorbei und macht mit!

Ablauf:

Wir beginnen am 03.04. um 18:00 Uhr im Foyer der filmArche mit Begrüßung und Themenverkündung. Davor, danach oder währenddessen habt ihr die Chance Teams zu bilden. Wer was im Team macht, ist eurer Entscheidung überlassen, vielleicht möchte ein/e Schauspieler/in mal Regie führen? Oder das Script schreiben? Spielen ist natürlich auch gut 🙂 Für Theaterstudenten eine schöne Möglichkeit mal vor der Kamera zu stehen.

Nach genau 48 Stunden wird dann am Sonntagabend (05.04.) um 18:00 Uhr das Screening der Filme im Foyer stattfinden. Ab 16:00 Uhr werden eure Filme entgegengenommen.

Hinweise:

  • Bitte bring alles mögliche an eigenem Equipment/Requisiten/Kostümen mit, was Sinn ergibt.
  • Statte deinen eigenen Kram mit Namen aus
  • Wenn du zu denen gehörst, die nicht in der Nähe der Filmarche wohnen, dann bring dir einen Schlafsack oder zumindest eine Zahnbürste mit.
  • Bring dir Snacks mit.
  • Mach nicht nur dein Ding, sondern hilf auch den anderen Teams.
  • Bring filmbegeisterte Freunde mit!

Wir haben auch ein Poster, wenn ihr tiptoptoll seid könntet ihr das ausdrucken und bei euch aufhängen – ist im Anhang.

Wir freuen uns über jeden Film- und Spielwütigen!

Bussis

die filmArche

Bewirb Dich bei der filmArche e.V./ Apply for filmArche e.V.

1772 1179 Ann

(english below)

Ihr wollt Regie/Dokumentarfilmregie/Montage/ Kamera/Drehbuch oder Produktion an der filmArche e.V. studieren? Dann ist die Gelegenheit jetzt günstig. Vom 1. März 2020 bis zum 31. Mai 2020 wird unser Bewerbungszeitraum für das WS 2020/21 stattfinden. In diesem drei Monaten könnt ihr online an unserem Bewerbungsverfahren teilnehmen. Für jedes Department werdet ihr dann gesonderte Bewerbungsaufgaben vorfinden. Wenn das Bewerbungsverfahren endet, laden wir die aussichtsreichsten KandidatInnen im Juni/Juli zu einem persönlichen Bewerbungsgespräch ein, bevor zuletzt die tatsächlichen Auswahlen unserer neuen Studierenden stattfinden.

Zuvor wollen wir Euch allerdings zu uns einladen, um alle Fragen zu beantworten, die ihr möglicherweise zu dem Bewerbungsverfahren oder zur filmArche e.V. als selbstverwalteter Filmschule habt. In unseren Räumen in der Lahnstr. 25 möchten wir uns gerne mit Euch am Samstag den 07.03.20 um 14 h zu einem kleinen Plausch verabreden. Nein, Voranmeldung eurerseits ist nicht nötig. Wir freuen uns auf euer zahlreiches Erscheinen.

 

Very soon our application procedure for our new students will start. From the 1th of march until the 31th of may our apllication procedere is open.

But before we would like to invite you to our info event. Here you can ask us any questions you might have concerning our filmschool or the application procedure. We are awaiting you on the 07th of march in our foyer in Lahnstr. 25 at 14 h.  Reservation will not be necessary. We hope to see you soon.

Langfilm ohne Budget?

1280 853 Ferdi

Schlechte Helden.

Comming-of-Age Langfilm by David-Jonas Frei

Bei großen Filmproduktionen ist die Finanzierung immer wieder eine Hürde, die es zu bewältigen gilt. Es ist fast schon ein Wunder. Aber die Produktion „Schlechte Helden“ hat es geschafft, einen ganzen Langfilmdreh auf die Beine zu stellen – ohne großes Budget. Wie das geht? Natürlich mit einem gut ausgearbeiteten Stoff, der bei allen Beteiligten und Sponsoren*innen die nötige Begeisterung weckt. Nicht anders lässt sich erklären, dass sich ein großes Team mit viel Engagement an die Sache gemacht hat. Viele Archies aus allen drei Jahrgängen und genauso viele gute Freunde*innen haben mit angepackt und im Herbst 18 Drehtage unter zum Teil harten Bedingungen gerockt. Es ist immer wieder toll, den Spirit zu erleben, der sich bei solchen Drehs einstellt. Dank an Euch alle! Die Postproduktion ist mittlerweile voll im Gange. Und auch hier lautet die Devise und der Ratschlag an alle: selber schneiden und nicht warten. Gesagt, getan. Mehr als ein Drittel des Rohschnitts steht.

Schlechte Helden ist ein ca 80-minütiger Coming-of-Age-Film: Finn wird von seinem Vater aus dem ländlichen Elternhaus geschmissen und muss sein geliebtes Lama vor dem Schlachthaus retten. Dabei lernt er mit mit seinen Freunden Nico, Kimi und Lea die raue Großstadt kennen und erlebt einige Abenteuer, die es in sich haben.
Verantwortliche Archies sind David-Jonas Frei (Produktion), Bodo Heiss (Co-Produktion und Ton), Christian Brick (Produktions-Assistenz), Alexanders Reichel (Kamera), Martin Peters (Licht) und viele andere aus unserem Universum. Das Drehbuch schrieb David-Jonas Frei in gemeinsamer Überarbeitung mit seiner Freundin Valerie Bast und Alexander Reichel.
Wenn ihr an mehr Infos zu „Schlechte Helden“ interessiert seid, dann schaut in unseren Instagram-Channel: https://www.instagram.com/schlechtehelden.derfilm/ oder auch hier: https://www.blue-arc-production.de/schlechte-helden/ und hier: https://www.crew-united.com/de/Schlechte-Helden__258759.html#!searchterm=schlechte%20helde

‚Seven Percent‘ läuft auf Up-and-Coming

3308 4678 Ferdi
Der Film „Seven Percent – A Beautiful Dystopia“ hat es in die offizielle Auswahl des up-and-coming International Filmfestival Hannovers geschafft.
Der Erstjahres-Abschlussfilm der filmArche Studenten Dan K. Sigurd, Ferdinand Will, Ayla Franken und Kevin Huber läuft dort am Freitag den 22.11. um 21 Uhr.
Mehr Informationen gibt es unter:
/////////
The film „Seven Percent – A Beautiful Dystopia“ is part of the official selection of the up-and-coming International Film Festival in Hanover.
The first year graduation film of the filmArche students Dan K. Sigurd, Ferdinand Will, Ayla Franken and Kevin Huber will be screened there on Friday 22.11. at 9 pm.
Find out more at:

Sommerschule statt Sommerloch!

1280 859 Ferdi

Wie schon viele Jahre zuvor wird die Sommerpause an der Arche genutzt um vom 24.08 bis zum 07.09. kreative Workshops, Veranstaltungen und Filmvorführungen mit Menschen aus aller Welt zu veranstalten. Die Summer School findet in englischer Sprache statt.

 

The Summer School Utopia « Breathing Images » 2019 is two intense weeks from 24.08 to 07.09 of creative workshops, events and film screenings with people from around the world.

The participant will work on their personal film projects and practical group exercises in the morning session. In the afternoon program will open up for a space to network and develop new project ideas together. The Utopian group wants to discuss filmmaking from various perspectives, such as decolonial, queer and feminist, in a intersectional ways.

In the Evening there will be events open to everyone, related to the same topics.

You can find more informations about the summer school on our Website

https://utopiafilmarche.wordpress.com/ or on our Facebook page https://www.facebook.com/utopiasummerschool/

Live am Set beim Kabelsender „ALEX Berlin“

820 461 Ferdi

In der neuen filmArche Talkshow „Panoptikum“ werden Bekannte und aufsteigende Persönlichkeiten aus der Film Szene von einem Moderatorenteam, Musik und coolen Drinks in Schwung gebracht und erläutern und zeigen ihre interessanten Projekte.

Es handelt sich um eine Kooperation mit Alex TV (vormals offener Kanal) wobei die Show, Kamera und Regie von Archie Mitgliedern organisiert wird und Alex TV den Sendeplatz, Licht und Ton übernimmt. Die Arche bedankt sich für die gelungene Zusammenarbeit!

Die Show konnte per Kabel, Livestream oder natürlich vor Ort im Studio verfolgt werden.

Das Thema der ersten Sendung dreht sich rund um die Frage „Das Spiel mit Klischees und Tabus: Was macht Filme interessant?“ Zu Gast ist Saralisa Volm, Produzentin von „Fikkefuchs“, einer erfolgreichen Berliner Komödie mit schwarzem Humor. Volm ist fester Bestandteil der Berliner Filmszene, selbst auch Regisseurin und Schauspielerin. Ein weiterer Gast ist der Filmemacher Janis Westphal. Der Regisseur finalisiert gerade seinen vom BKM geförderten Abschlussfilm „Bolzmann“. Bei dem Film handelt es sich um ein Kickerdrama.

Die erste einstündige Sendung läuft am 18. Juni 2019 um 19 Uhr. Die Sendung wird jährlich zehn Ausgaben haben. Zu sehen sind die im Livestreaming auf https://www.alex-berlin.de/tv/livestream.html oder im Berliner Kabelnetz auf ALEX Berlin.

Ein Gast aus der Kunstfilmszene pitcht spontan eine Idee…

… und schlägt die Schlussklappe! Danke!

„The Chemo Darkroom“ on Festivaltour

2700 3600 Ann

Nachdem der neue Film unserer Mitstreiterin aus dem editing Department Harvey Rabbit bereits erfolgreich auf verschiedenen internationalen Festivals lief, freuen wir uns jetzt über eine Fortsetzung ihres Erfolges. So wurde der Film „The Chemo Darkroom“ jüngst für das Internationale Kurzfilmfestival in Hamburg am 9.Juni 2019 ausgewählt. Wenn ihr ihn gerne sehen wollt, aber es nicht nach Hamburg schafft, dann habt ihr noch eine weitere Chance diesen ungewöhnlich persönlichen Film zu erleben und zwar auf der online-Sparte des Sex Worker Filmfestivals. Für mehr Informationen schaut hier: https://www.eventbrite.com/e/webinar-trends-in-sex-worker-cinema-sex-worker-fest-movies-in-cyberspace-tickets-6168086111

In the past year the new film of our college Harvey Rabitt from the editing Department was already screened successfully on various festivals around Europe.
We proudly announce, that the shortfilm „The Chemo darkroom“ was now selected for the upcoming international shortfilmfestival in Hamburg on the 9th of June 2019. The film will also be screened on the online portion of the Sex Worker film festival. For more Information check here:

https://www.eventbrite.com/e/webinar-trends-in-sex-worker-cinema-sex-worker-fest-movies-in-cyberspace-tickets-6168086111

DIe Lichtgestalt aus den Visionen

Crowdfunding Kampagne sagt Danke

1716 1299 Ann

Alle Beteiligten des Serienprojekts bedanken sich bei allen Unterstützern. Das Fundingsziel wurde erreicht.

Dan K. Sigurd aus unserem Regiedepartment Regie16 drehte letzten Sommer zusammen mit vielen anderen filmArche-Studierenden den Pilotfilm zu der mystischen Webserie „Ugly Utopia“, über eine Welt, die dem Halluzinogen einer uralten Kreatur aus den Dschungel verfällt. Um die restlichen Episoden zu realisieren, wurde nun eine Crowdfunding Kampagne gestartet, die ihr bei startnext finden könnt:

Startnext.com/UglyUtopia

Bis zum 12. Juni konnte man das Projekt unterstützen. Als Dankeschön gab es ein individualisiertes Gedicht, die Kurzgeschichte, auf der die Serie beruht, den Pilotfilm oder alle Episoden zusammen.

Mehr Infos gibt es auch unter:

Dan-K-Sigurd.com/UglyUtopia

How do filmmakers find funds for their film projects? Dan K. Sigurd from our directing department started a Crowdfunding campaign on startnext to make „Ugly Utopia“, a new web series from our students, happen. For more Information click here

Check out their funny rewards at Startnext.com/UglyUtopia

filmArche Goes Boddinale 2019

1200 675 Ann

Es ist nicht nur Berlinale, sondern auch Boddinale-Zeit! Dieses Indy-Filmfestival in Berlin Neukölln läuft noch bis zum 16.2.2019 und hält einige an phantastischen filmArche-Filme für Euch bereit:

Donnerstag, 7.2. SAILORS by Julian Luis Müller, Diana Thorimbert & Daniela del Pomar
Freitag, 8.2. AFTERWORD by Boris Seewald
Montag, 11.2. HALBES HÄHNCHEN VOM HIMMEL by Mireia Guzmán
Montag, 11.2. HOW ABOUT HAVING A FASCINATION OF MIND? by Katti Jisuk Seo & Finnja Willner
Montag, 11.2. THE CHEMO DARKROOM by Harvey Rabbit
Dienstag, 12.2. DECKNAME JENNY by Samira Fansa
Samstag, 16.2. DEMIAN by Marc Sebastian Eils & Hannes Schulze
Samstag, 16.2. COMING CLOSER by Juliette Cellier & Natalia Zuch

Der Eintritt ist frei. Für mehr Informationen schaut hie: http://boddinale.com/

 

It´s not only Berlinale time…it is also time for a very Special Indyfilmfestival in Berlin Neukölln:the Boddinale. Eight productions from filmArche made it this year into the programm:

Thursday, 7.2. SAILORS by Julian Luis Müller, Diana Thorimbert & Daniela del Pomar
Friday, 8.2. AFTERWORD by Boris Seewald
Monday, 11.2. HALBES HÄHNCHEN VOM HIMMEL by Mireia Guzmán
Monday, 11.2. HOW ABOUT HAVING A FASCINATION OF MIND? by Katti Jisuk Seo & Finnja Willner
Monday, 11.2. THE CHEMO DARKROOM by Harvey Rabbit
Tuesday, 12.2. DECKNAME JENNY by Samira Fansa
Saturday, 16.2. DEMIAN by Marc Sebastian Eils & Hannes Schulze
Saturday, 16.2. COMING CLOSER by Juliette Cellier & Natalia Zuch

For more infomationen check: http://boddinale.com/

Berlinale Tipp: Panel Discussion im HAU

2172 730 Ann

Die Gewinnerinnen des Goldenen Bärs 2018, Adina Pintille und ihre
Produzentin Bianca Oana, kehren zusammen mit Verena von Stackelberg aus
dem WOLF-Kino zur Berlinale zurück, um Ideen und Erfahrungen über
umfassendere Strategien des Arthouse-Vertriebs auszutauschen.
Die Diskussion dreht sich um die einzigartige Vertriebsstrategie von
Touch Me Not, in deren Rahmen auch der auch der filmArche-Abschlussfilm
Coming Closer gezeigt wurde.
Mach die FilmemacherInnen von  Dok15 Juliette Cellier und Natalia Zuch am 12.
Februar 2019 um 17 Uhr im HAU 3 bei den OPEN DEBATES im Publikum aus..
Mehr Infos und Tickets: htps://www.berlinale-talents.de/bt/program/v/3161

The 2018 Golden Bear Winners, Adina Pintille and her producer Bianca
Oana return to the Berlinale alongside Verena von Stackelberg from the
WOLF cinema to share ideas and experiences on more inclusive strategies
of arthouset promotion.
Join us on 12th of February 2019 at 5 p.m. for a discussion on the unique
distribution strategy of Touch Me Not, which Coming Closer was proudly
part of!…and  meet the two filmmakers from Dok15,  Natalia Zuch und Juliette  Cellier, who will be in the audience.
More info & tickets: htps://www.berlinale-talents.de/bt/program/v/3161

Die filmArche ist die größte selbstorganisierte Filmschule Europas.

Hier werden die Studierenden in Eigeninitiative in den Bereichen Montage, Produktion, Kamera, Drehbuch, Regie und Dokuregie ausgebildet. Die dabei entstehenden Filme - mehr als 50 pro Jahr - laufen auf Filmfestivals auf der ganzen Welt.

Werde auch Du ein wichtiger Teil unserer Community. Wir freuen uns auf dich.
X