Beiträge Von :

Dante

IWAMNA im Wettbewerb beim FĂĽnf Seen Filmfestival

IWAMNA im Wettbewerb beim FĂĽnf Seen Filmfestival 2500 1135 Dante

Der Gamma Film Ich war auch mal nicht allein feiert seinen nächsten Erfolg im Wettbewerb des Shortplus Awards beim Fünf Seen Filmfestival in Oberbayern.

GlĂĽckwunsch an alle Studierenden!


The Gamma film „Ich war auch mal nicht allein“ celebrates its next success in the Shortplus Award competition at the Five Lakes Film Festival in Upper Bavaria.

Congratulations to all students!

IWAMNA nominiert fĂĽr BARCIFF 2021

IWAMNA nominiert fĂĽr BARCIFF 2021 2500 1135 Dante

Der Gamma-Film Ich war auch mal nicht allein wurde fĂĽr das Barcelona Indie Filmmakers Fest im Oktober 2021 nominiert.

Wir drĂĽcken die Daumen fĂĽr die Filmemacher.

Weitere Informationen zum Festival:
Website: https://www.madriff.org/en/Featurettes-1/
Facebook: https://www.facebook.com/barciff/
Instagram: https://www.instagram.com/barciff.spain/
Twitter: https://twitter.com/barcifff

Kooperationsprojekt Schneewittchen (AT) – work in progress

Kooperationsprojekt Schneewittchen (AT) – work in progress 640 480 Dante

Seit Oktober 2019 ist die filmArche e.V. Kooperations-Partner von Total Plural e.V..
In einem starken partizipativen Projekt haben wir mit der Idee traditionelle Märchen
aus heutiger Perspektive zu erzählen „Schneewittchen und die 7 Zwerge“ im September diesen
Jahres abgedreht.

Grimm Heute – Diversität in unserer Zeit initiiert von Total Plural ĂĽber die Förderprojektstelle
Berliner Projektfonds – Kulturelle Bildung finanziert wird Anfang November premiert werden.
Gemeinsam mit dem Jugendkunst- und Kulturzentrum „Gerard Philipe“ als BĂĽndnispartner
freuen wir uns sehr ĂĽber die Zusammenarbeit an einem so wichtigen Filmprojekt.

Produziert von Studierenden und Mitgliedern der filmArche liegt das Material gerade in der Montage.
Es wird also heiĂź!

—english—

Since October 2019 the filmArche e.V. is a cooperation partner of Total Plural e.V.
In a strong participatory project we have developed traditional fairy tales with the idea of
to tell from today’s perspective „Snow White and the 7 dwarfs“ in September this
year turned off.

Grimm Heute – Diversity in our time initiated by Total Plural via the funding project office
Berlin Projektfonds – Kulturelle Bildung will be premiered in early November.
Together with the Jugendkunst- und Kulturzentrum „Gerard Philipe“ as an alliance partner
we are very pleased about the cooperation on such an important film project.

Produced by students and members of filmArche, the material is currently in the editing stage.
So it will be hot!

Ich war auch mal nicht allein auf Achtung Berlin!

Ich war auch mal nicht allein auf Achtung Berlin! 2500 1135 Dante

Der filmArche Gamma-Film „Ich war auch mal nicht allein“ feiert seine Premiere auf dem Achtung Berlin! Filmfestival.

Der Film wird aufgefĂĽhrt am Sa 19.9. 21:00 im ACUD Kino.

GlĂĽckwunsch an die Studenten Christian Hoffmann, Christian Brick, Robert Paul Kothe, Dmitry Azarkh und Magdalena Jacob.

Weitere Informationen zum Festival:

ICH WAR AUCH MAL NICHT ALLEIN

SENSORY LAB – Digitales Experiment startet am 01.07.2020

SENSORY LAB – Digitales Experiment startet am 01.07.2020 1920 1080 Dante

Vor ĂĽber einem Jahr hatte der Kurzdokumentarfilm COMING CLOSER parallel zum deutschen Kinostart von TOUCH ME NOT im Kino WOLF Berlin Premiere.
Zu diesem Anlass konzipierten die Co-Regisseurinnen Juliette Cellier & Natalia Zuch einen Improvisations-Bewegungsworkshop, der dem Publikum nach der VorfĂĽhrung angeboten wurde. Das Konzept wurde so gut angenommen, dass sie die Kombination von FilmvorfĂĽhrungen mit sinnlichen Real-Life-Erlebnissen danach fortsetzen wollten.

In Zeiten der gesellschaftlichen Distanzierung haben die beiden ehemaligen filmArche-Studentinnen die Herausforderung angenommen, mit neuen Formaten zu experimentieren.
Daraus ist das Projekt SENSORY LAB entstanden, das aus drei Teilen besteht:
Ab dem 01.07.2020 kann man den Film COMING CLOSER kostenlos auf Vimeo anschauen.

Außerdem wird es ab dem 04.07.2020 jede Woche die Möglichkeit geben, an Online-Workshops teilzunehmen, um die Aufforderung aus dem Film in die Tat umzusetzen und durch Bewegung und kreativen Einsatz der Sinne in Verbindung mit dem eigenen Körper und der Welt um sich herum in Kontakt zu treten.

Dazu haben sie sich mit verschiedenen internationalen Künstlerinnen zusammengetan, die jeweils einen der vier Workshops gestaltet haben. Jeder Workshop wird 40 bis 90 Minuten lang sein und über Zoom stattfinden. Die Teilnehmenden können dabei spielerisch-sinnlich zusammenkommen, sich bewegen, gestalten und Spaß haben.

Dazu gibt es jede Woche kreative Aufgaben, deren Ergebnisse von der Community unter dem #sensorylab2020 auf den sozialen Medien gesammelt werden können. Die Aufgaben stellt die FilmCrew von COMING CLOSER, ebenfalls alles ehemalige Arche-Studierende.

Mehr Infos zum Projekt SENSORY LAB, dem Film COMING CLOSER und der Registrierung findet ihr unter:
>> www.gofundme.com/f/sensorylab2020
>> www.facebook.com/SensoryLab2020
>> www.instagram.com/sensorylab2020

ENGLISH:

More than a year ago, the short documentary COMING CLOSER had its premiere at the cinema WOLF Berlin parallel to the German release of TOUCH ME NOT.

For this occasion, co-directors Juliette Cellier & Natalia Zuch conceived an improvisational movement workshop, which was offered to the audience after the screening. The concept was so well received that they wanted to continue combining film screenings with sensual real-life experiences afterwards.

In times of social distancing, the two former filmArche students took up the challenge of experimenting with new formats. This resulted in the project SENSORY LAB, which consists of three parts:
From 01.07.2020 the film COMING CLOSER can be watched for free on Vimeo.

In addition, starting on 04.07.2020, there will be the opportunity to participate in online workshops every week to put the call from the film into practice and to get in touch with your own body and the world around you through movement and creative use of your senses.

For this purpose, they have teamed up with various international artists who have each designed one of the four workshops. Each workshop will be 40 to 90 minutes long and will take place via Zoom. The participants can come together in a playful and sensual way, move, create and have fun.

Each week there will be creative tasks, the results of which can be collected by the community under the #sensorylab2020 on social media. The creative tasks are designed by the film crew of COMING CLOSER, all former filmArche students as well.

More information about the project SENSORY LAB, the film COMING CLOSER and the registration can be found at
>> www.gofundme.com/f/sensorylab2020
>> www.facebook.com/SensoryLab2020
>> www.instagram.com/sensorylab2020

48 Stunden Dreh findet statt!

48 Stunden Dreh findet statt! 827 807 Dante

GEMEINSAM GETRENNT 3 Wohnungen, 1 Film

Die filmArche organisiert auch dieses Jahr den traditionellen 48 Stunden Dreh. Und zwar vom 24.04. bis zum 26.04. im world wide web.

Gerade in Zeiten auferzwungenem Biedermeiertums, des Rückzugs in die eigenen vier Wände, rufen wir dazu auf, kreative Synergien zu bilden und im Austausch mit Anderen innerhalb von 48 Stunden einen Kurzfilm zu drehen! Dennoch nehmen wir die Gefahr durch das Coronavirus sehr ernst und machen die behördlichen Einschränkungen zu unserem Konzept! Niemand wird gezwungen, das Haus zu verlassen. Und so funktioniert’s:

Melde dich als Haushalt an. Hier: https://form.jotform.com/201072719622349

Du kannst alleine teilnehmen, mit einem Mitbewohner*in, oder auch als ganze WG. Drei Haushalte bilden dann gemeinsam ein Team und produzieren zusammen einen Film. Alles, während ihr zu Hause bleibt und über das Web miteinander verbunden seid.

Ein Film enthält also Szenen von bis zu drei verschiedenen Haushalten.

Auch Schauspieler*innen und Crew werden nicht die Wohnung wechseln- dennoch dreht ihr gemeinsam EINEN Film und nicht drei verschiedene Filme.

Den Kontakt zu deinen Partner-Haushalten stellen wir fĂĽr euch her.

Wir freuen uns auf euch, egal ob ihr Filmerfahrung habt oder nicht!

Ihr braucht kein professionelles Equipment zu Hause zu haben, nutzt eure Webcam, euer altes Smartphone, was auch immer.

Wir wollen Filme sehen.

Wir wollen euch kollaborieren sehen. Wir wollen, dass ihr SpaĂź habt.

Das Event wird Freitag Abend mit einer Videokonferenz beginnen.

Wir stellen euch Online-Tools zur Verfügung, unterstützen euch bei der Nutzung dieser Tools, machen den Datentransfer möglich und stehen bei Fragen 48 Stunden zur Verfügung. Wir werden auch bei den Filmen selbst mithelfen, indem wir euch bei der Bearbeitung der Filme unterstützen, anleiten und Inspiration geben. Sonntag Abend werden wir eine Streaming-Sitzung online durchführen, in der alle Filme gezeigt und diskutiert werden.

Nach eurer Anmeldung erhaltet ihr weitere Informationen, Einladungen etc.

Also macht euch keine Sorgen, wenn euch jetzt noch vieles unklar ist.

—-

SEPARATE-TOGETHER 3 flats, 1 film

Hence the corona crisis, filmArche is organizing its traditional 48-hour shoot again this year. The event takes place between April 24 7 pm and April 26, 7 pm on the world wide web.

We call for creative synergies and to shoot a short film in exchange with others within 48 hours! However, we take the threat of the coronavirus very seriously and make the official restrictions part of our concept! This is how it works:

Sign up as a household. Here:

You can participate alone, or with your flatmates. Three households can form a team and produce a film. All while staying at home, while being connected through the web.

Therefore, a film contains scenes from up to three different households.

Actors, actresses, and crew won’t change flats, nevertheless, you will shoot ONE single film together and not three different films.

We’re happy to host you no matter if you’re a professional or not!

You don’t need to have professional equipment at home. Use your webcam, your old smartphone, or your very new one, or your Arri Alexa that you could not take out for weeks, whatever.

We want to see the films done.

We want you to collaborate.

Non-physical cooperation still is fun.

The event will start Friday evening with a video-conference. You will receive a link after you have applied, again, here:

We will provide you with online tools, support you on how to use all of them, make data transfer possible, form your groups, moderate Slack communication, and conference calls. We will also help with the movies themselves by supporting, guiding and giving inspiration.

Sunday evening we will host a streaming session online, in which all movies will be shown and discussed.

If you have not applied yet, here you can do it. Just do it: https://form.jotform.com/201072719622349

After your registration, you will get all the details, invitations and so on, so don’t worry if you don’t feel like you know how all of this works by now. It will. Join.

Where? Here:

Deutscher Kurzfilm zeichnet Engel der Geschichte aus

Deutscher Kurzfilm zeichnet Engel der Geschichte aus 1200 633 Dante

Nachdem der Kurzfilm „Der Engel der Geschichte (2o19)“ schon erfolgreich auf verschiedenen Festivals zu sehen war, wurde er nun vom Bundesverband Deutscher Kurzfilm auch in die Liste der 100 besten deutschen Kurzfilme 2020 aufgenommen. Wir gratulieren unserem Arche-Alumni Eric Esser zu diesem tollen Erfolg!

Lust denn Trailer zu sehen? https://vimeo.com/373651972

After „The Angel of History (2019)“ was successfully screened on different festivals, the short film was lately chosen for the top 100 best German short films 2020. Congratulation to our alumni Eric Esser!

The ones who want to get an impression what kind of movie he made can watch the trailer right here: https://vimeo.com/373651972

X